Building Information Modeling

BIM, openBIM® und
Interoperabilität

Gebäude und Infrastrukturen sind komplex. Ebenso komplex sind die Daten der fachbereichsübergreifenden BIM-Modelle und Anwendungen, mit denen sie konzipiert werden. Autodesk hat einen offenen Ansatz gewählt, um das Bau- und Tiefbauwesen durch verstärkte Interoperabilität und Zusammenarbeit bei BIM-Prozessen zu unterstützen.

5 LÖSUNGEN

FÜR DIE GRÖSSTEN HERAUSFORDERUNGEN
EINES PLANERS

Infografik

Als Gründungsmitglied unterstützt Autodesk seit mehr als 20 Jahren buildingSMART International. Sie ist die wichtigste Organisation auf dem Gebiet der Interoperabilität, die hinter der Entwicklung und Weiterentwicklung der IFC-Standards (Industry Foundation Classes) steht und die gemeinsame Nutzung und den Austausch von BIM-Daten ermöglicht. Der Gedanke dahinter: Brachenfachleute müssen in der Lage sein, jede Anwendung und jeden beliebigen Editor zu verwenden, und zwar in jedem Projektstadium, von der Bauphase bis hin zu Facility Management und Instandhaltung.

Informationen zur Zertifizierung

Autodesk setzt sich für Interoperabilität ein

Seit mehr als 30 Jahren setzt sich Autodesk für Innovation und gemeinsame Datennutzung ein und entwickelt auch weiter Lösungen, die Fachleuten den Austausch und die Zusammenarbeit mit openBIM ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über Standards des offenen Datenaustausches, mit denen die Projektzusammenarbeit verbessert wird.

Whitepaper ansehen

Dobrindt: Großprojekte durch Digitalisierung optimieren

Masterplan Bauen 4.0 vorgelegt

Schneller, effizienter, kostengünstiger: Bundesminister Alexander Dobrindt hat einen Masterplan Bauen 4.0 vorgelegt, um den Einsatz der digitalen Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) voranzutreiben. Anlass für die Vorstellung des Masterplans ist das zweite Zukunftsforum zur Digitalisierung des Bauens im BMVI - mit rund 350 Experten aus Bauwirtschaft, Wissenschaft und Technik.

weiterlesen (Quelle)

 

BIM wird bis 2020 stufenweise eingeführt

Bundesminister Alexander Dobrindt hat am 15. Dezember 2015 auf dem Zukunftsforum digitales Planen und Bauen in Berlin seine Pläne zur Einführung von Building Information Modeling (BIM) bei der Planung und Realisierung großer Verkehrsprojekte vorgestellt.

weiterlesen (Quelle)

 

BIM-Methode ist zukünftig zu prüfen (BMUB-Erlass)

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, verfügt mit dem Erlass vom 16.01.2017 wie "ab sofort bei neuen zivilen Neu-, Um- und Erweiterungsbauvorhaben (...) im Inland mit einem geschätzten Baukostenvolumen ab 5 Mio. €" vorzugehen ist. 

Erlass anschauen (PDF)

Revit Architecture Schulungen

Autodesk RevitDie Bauplanungssoftware Revit wurde speziell für BIM entwickelt und ermöglicht Planungs- und Tiefbauingenieuren, mit einem koordinierten und konsistenten modellbasierten System Ideen vom Konzept bis zur Ausführung zu verwirklichen.

Basis 1 Basis 2 Visualisierung

Navisworks Schulungen

Autodesk NavisworksDie Projektprüfungssoftware Navisworks® ermöglicht Architekten, Ingenieuren und Bautechnikern, integrierte Modelle und Daten zusammen mit allen Projektbeteiligten gesamtheitlich zu überprüfen, um Projektergebnisse besser steuern zu können.

Simulate Manage

Firmen- und Individualschulungen

Neben unseren Standardschulungen bieten wir individuell auf die spezifischen Anforderungen in Ihrem Unternehmen zugeschnitte Mitarbeiterschulungen an.

mehr erfahren

Autodesk-Produkte die
IFC Standards unterstützen

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

 
Daniel Hoffmeister - Account Manager

Ihr Ansprechpartner
Daniel Hoffmeister
Key Account Manager

B&L CAD Systemhaus GmbH
Davenstedter Straße 60
30453 Hannover
Tel. 0511-4 10 27-0
Fax 0511-4 10 27-37

Alle Niederlassungen